Im Team stark – DLR, Z01 und akaFunk-BS

Das Projekt „UFO – Unser Funkkontakt in den Orbit“ war ein voller Erfolg – im Team.

Die Führung lag natürlich beim DLR_School_Lab Braunschweig und dessen Leiter Frank Fischer war sofort klar, daß er für die Technik ein wenig Hilfe brauchen wird.

Diese fand er jedoch schnell bei den beiden DLR-Mitarbeitern und Funkamateuren Michael Przybilla, DD2MIC und Niels Siegmund, DH1ALF vom VFDB Z01.

Jedoch hatten auch diese beiden noch keine Bodenstation für Satellitenfunk komplett selbst aufgebaut. Getreu dem Motto der guten Zusammenarbeit unter Funkamateuren nahm Niels daher über den Ortsverband H46 Kontakt zu Stefan Lobas, DD1SL auf, einem Mitglied der akaFunk-Brauschweig.

Die akaFunk hatte nämlich schon Erfahrung mit dem Aufbau und der Inbetriebnahme solcher Anlagen, denn dort gab es schon Planungen und Projekte mit Nutzlasten in Kleinsatelliten.

Aus dieser Zusammenarbeit vom DLR_School_Lab, VFDB Z01, und akaFunk der TU Braunschweig erwuchs somit ein schlagkrüftiges Projektteam, in das jeder seine individuellen Fähigkeiten optimal einbringen konnte.

Einen Bericht über die Aktivitäten der akaFunk, in dem man auch viele interessante Details erfährt, gibt es hier und die Tätigkeiten des Z01 finden sich ja verteilt auf dieser Homepage.

Am Ende steht ein großes DANKE an das gesamte Team.

Das Projekt war ein voller ERFOLG.

Dieser Beitrag wurde unter DLR-ARISS-UFO abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Im Team stark – DLR, Z01 und akaFunk-BS

Kommentare sind geschlossen.