geplanter HAMNET Usereinstieg

Ursprünglich war der Standort DB0DVR aus Sicht des HAMNET mal als Zwischenstation der Linkstrecke DB0FC-DB0ABZ geplant. Dieser Links läuft nun aber schon lange auch ohne weitere Zwischenstation sehr stabil. Daraus folgend wird ein HF-System frei und hier ist entsprechend ein Planansatz zu sehen, was man damit in Zukunft machen könnte.

Leider ist es aber so, dass die für den Standort gültige Standortbescheinigung (STOB) es nicht so einfach möglich macht, die Antenne zu drehen oder gar gegen einen anderen Typ zu tauschen. Jede Änderung macht eine Änderung und Gesamtberechnung der Standortbescheinigung nötig, woraus erhebliche Kosten resultieren.

Hierzu gibt es für den VFDB e.V. ein Verfahren, die gewünschten Änderungen bei der DFMG anzumelden. Sollte die STOB dann aus anderen Gründen geändert werden, würden unsere Änderungen mit einfließen.

Sollte die Änderung umgesetzt werden, könnten wir die momentan vorhandene, sehr schmalbandige Linkantenne gegen eine Sektorantenne austauschen. Die Hauptstrahlrichtung ist in Richtung Wolfenbüttel geplant und so könnte für die OMs zwischen Geitelde und Rautheim ein Zugang zum HAMNET entstehen.

Hier im Bild wurde mal simuliert, wie viele OMs im Nahbereich des neuen potentiellen Einzugsbereich wohnen.

Die mittlere blaue Linie gibt die Hauptstrahlrichtung der geplanten Sektorantenne an, die nördliche und die südliche blaue Linie jeweils die Grenze des theoretischen Öffnungswinkels.

Usereinstieg mit 120° Sektorantenne und Hauptrichtung nach Wolfenbüttel

HAMNET mit 120° Sektorantenne

 

Die Hardware ist vorhanden, die Anmeldung bei der DFMG eingereicht. Nun können wir nichts weiter tun als warten

To be continued …

Dieser Beitrag wurde unter DB0DVR, HAMNET abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.