DB0HW wieder „on-Air“

Seit vergangener Woche ist das altbekannte Amateurfunk-Relais DB0H(arz)W(est) auf der Frequenz 439,400 MHz wieder in Betrieb.

Der Sendemast des Norddeutschen Rundfunks auf dem Torfhaus im Oberharz wurde aus  technischen Gründen gekürzt. Da sich die Relaisfunkstelle im oberen Teil des Mastes befand musste diese vollständig abgebaut werden. Die Umbauarbeiten am Sendemast des NDR waren sehr umfangreich und haben einen großen Zeitraum in Anspruch genommen. Die Relaistechnik hat eine völlig neue Position bekommen. Die Gruppenantennen konnten nicht wieder verwendet werden. Sie hatten früher für die außerordentlich große Reichweite gesorgt.

Jetzt kommt aus Platzgründen ein 5dB – Rundstrahler (1,95m Länge) von Kathrein zum Einsatz. Seit einigen Tagen befindet sich das 70 cm Amateurfunkrelais im Testbetrieb. Die abgestrahlte Sendeleistung ist zur Zeit stark gemindert und beträgt nur 2 Watt. Dennoch konnten schon sehr erfolgversprechende QSO’s mit Entfernungen bis zu 100 Km Reichweite durchgeführt werden. Die QSO-Partner hatten kleine Sendeleistung befanden sich in Halle, Erfurt und weit hinter Hannover.

Gute Verbindungen wünscht Niels, DH1ALF

Dieser Beitrag wurde unter DB0HW (Unterstützung), OV-News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.